Virtualisierung

ohne Lizenzkosten.

Virtualisierung bezeichnet die Nachbildung eines Hard- oder Software-Objekts durch ein ähnliches Objekt vom selben Typ mit Hilfe einer Software-Schicht.

Dadurch lassen sich virtuelle (nicht-physische) Dinge wie emulierte Hardware, Betriebssysteme, Datenspeicher oder Netzwerkresourcen erzeugen. Dies erlaubt es etwa, Computer-Ressourcen transparent zusammenzufassen oder aufzuteilen, ein Betriebssystem innerhalb eines anderen auszuführen.

Bei einem Hardware-Ausfall kann innert Minuten das virtualisierte System auf anderer Hardware wieder in Betrieb genommen werden. Voraussetzung dafür ist ein möglichst aktuelles Abbild.

virtualBox

... ist eine Virtualisierungs-Software welche auf einem Wirtsystem wie FreeBSD, Linux, OS/2, OS X, Solaris oder Windows installiert werden kann. Als Gastsysteme werden eine Vielzahl an x86- und AMD64-Betriebssystemen unterstützt. Diese stehen bei der Einrichtung einer neuen virtuellen Maschine zur Auswahl.

Proxmox VE

... ist eine auf Debian basierende Open-Source-Virtualisierungsplattform mit Web-Oberfläche zum Betrieb und Management von virtuellen Systemen.

Es können mehrere virtuelle Systeme auf einer Hardware installiert. Mehrere physikalische Rechner können zu einem Cluster verbunden werden. Damit kann die ganze Serverfarm über eine Weboberfläche verwaltet, gesichert und Live-Migriert werden.

www-x GmbH
Kirchgasse 22
CH-8254 Basadingen
Telefon:
E-Mail:
+41 52 558 32 40
info@www-x.ch

© 1990 - 2010 - 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Zum Seitenanfang